Gästebuch

Gästebuch

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 128 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >


Angi hat am 17.01.2011 14:12:28 geschrieben :

Behandlung meiner Joy
Hallo, Simone
wie immer hast du wieder Wunder vollbracht und dafür möchte ich mich ganz lieb bedanken bei dir.
Mein QH Stütchen (19 Monate) lief von einer Sekunde auf die andere fast auf 3 Beine, ich war total fassungslos. Ich rief dich Simone dann an und du kammst und hast sie behandelt, was ein voller Erfolg war. Am nächsten Tag hat sie Ihr Vorderbein wieder belastet. Heute geht sie fast wieder Takfrei, bin total glücklich. Ich freu mich schon auf die Nachbehandlung.
Simone du bist einfach genial. Viele Dank.
Ganz liebe Grüsse
Angi
 

Yvonne Fichtl hat am 17.11.2010 21:51:47 geschrieben :

Behandlung von meiner Lewana
Hallo!!
Vielen Dank für die tolle Behandlung von meiner Stute Lewana. Läuft jetzt wieder total toll. Klemmt nicht mehr mit dem Schweif und tritt jetzt gut unter.
Super!!
Also nochmal Danke!!

Und ich danke dir auch für meine eigene Behandlung. Habe jetzt keine Rückenschmerzen, mache auch ganz fleißig meine Übungen.!!
glg
yvonne
 

Julia Quaeck hat am 11.11.2010 01:21:52 geschrieben :

.........in love!!!!
Hey Mama
Ich freu mich soooooooo für dich dass deine Kunden alle mehr als zufrieden sind..........ich weiß ja du bist die Beste
Hast einigen meiner Trainingspferden auch SEHR geholfen....
Jetzt darf ICH mal sagen ich bin sooooooooooooooooooo stolz auf Dich und ich liebe Dich
Ich freu mich voll bald alle wieder zu sehen (zumindest für 2 wochen), weil ich euch nähmlich voll vermiss.....Liebe Grüße noch an alle aus USA
Julia

P.S. Ich hab die besste mama und den bessten papa der welt
 

Jasmin Karcher hat am 10.11.2010 20:13:01 geschrieben :

Die glücklichste \Pelznasenbesitzerin\ auf der ganzen Welt
Liebe Simone

Du kannst dir nicht vorstellen,wie ich heute über das ganze Gesicht gestrahlt habe...Vielen,vielen Dank!!!
Mein 24 jähriger Traberwallach der seit 16 Jahre bei mir ist, lief vor ein paar Wochen unter dem Sattel zunehmend schlechter.Er setzte seine Hinterbeine nurnoch auf,weil sie halt an ihm befestigt waren.Ich habe zuerst die Tierklinik angerufen,die mir aber nicht weiterhelfen konnten,da er ja auch zu keiner Zeit lahm ging,sondern nur nicht sonderlich schön lief.Also war die Diagnose sehr schnell klar: Er ist halt schon alt und das Wetter macht ihm zu schaffen.
Dem Himmel sei Dank bin ich im Internet genau zur rechten Zeit auf Simone gestoßen und habe mich entschloßen mich auf etwas für mich Neues einzulassen.Simone hat sich sehr viel Zeit für meinen Dicken und mich genommen und uns alles erklärt.Ich konnte sofort Veränderungen feststellen.Mein Dicker steht jetzt hinten nicht mehr breitbeinig mit den Hufen nach außen gedreht Mein Schmied konnte es kaum glauben Nach zwei Wochen in denen ich nicht reiten durfte sondern nur longieren,war gestern der Termin zur Nachbehandlung und heute durfte ich reiten
Ich war so aufgeregt.Bergamo lief so toll.Es war als hätte ich ein anderes Pferd unter meinem Po.Ich musste kaum etwas an der Stellung korrigieren,nur ans Biegen denken und er war einfach völlig relaxt.Das hat so sehr Spass gemacht.Im Tarb lag ja unser ursprüngliches Probelm.Ich trabte an und dachte mir:Wo ist mein altes Pferd hin und wer bist du da unterm Sattel Da habe ich jetzt 16 Jahre drauf gewartet und es wäre so einfach gewesen.........
Auf jeden Fall bedankte sich Bergamo nach jeder Übung mit einem entspannten Ausschnauben und ich bedanke mich von ganzem Herzen bei Simone.Ich wünsche mir wirklich,dass sich ganze viele Menschen darauf einlassen damit Ihre Pferde und auch sie selbst davon provitieren können.
Lieben Gruß
Jasmin und der neue/alte Bergamo
 

Sabine hat am 03.11.2010 14:39:28 geschrieben :

Ein ganz herzliches Dankeschön
Liebe Simone,
an erster Stelle erstmal ein ganz herzliches Dankeschön (auch wenn die Nachbehandlung von meinem Großen ja erst nächste Woche ist).
Über eine Suche im Internet bin ich zufällig auf Simone gestossen, da bei meinem Kinderpony einige Probleme auftraten und der Tierarzt nicht mehr weiterwusste. Kurz darauf hatten wir auch einen Termin vereinbart und Simone hat das Pony behandelt. Vorher ist sie sehr oft gestolpert, trat hinten kürzer, machte sich im Rücken fest und ließ sich ohne Ausbinder nicht v/a longieren. Nach der ersten Behandlung zeigten sich gravierende Veränderungen. Sie läuft ohne Ausbinder wieder v/a, stolpert nicht mehr und hat insgesamt deutlich mehr Freude am laufen. Bei meinem Großen war es ähnlich. Nach einiger Zeit Klinik- und Boxenaufenthalt lahmte er vorne links / trat hinten rechts kürzer. Auch er wurde vor einer Woche von Simone behandelt und es ist so schön zu sehen, dass er jeden Tag beim longieren wieder so eine Freude daran hat zu laufen. Wenn er ganz eifrig ist, springt er immer zwischendurch in den Galopp (was er vorher nicht tat). Er läuft wieder schön rund und tritt auch super unter.
Ich wollte mich nochmal ganz, ganz herzlich bei Dir bedanken. Vor allem das Du das kleine schwarze Monster so ganz ohne Stress behandelt hast und mir das alles auch immer erklärt hast.
LG Sabine, Luna + Nebbi
 

Erika Sievers hat am 31.10.2010 19:08:19 geschrieben :

Lang ist\\s her
Hallo Simone,
ich weiß nicht, ob du dich noch an uns erinnerst. Vor sieben Jahren haben wir uns kennen gelernt. Ich bin zufällig auf deiner Homepage gelandet und freue mich sehr über darüber, dass du die Dornmethode anwendest.
Liebe Grüße aus Norddeutschland
Erika Sievers
(und Wilfried Durchholz)
 

Michaela hat am 28.10.2010 21:51:22 geschrieben :

grosses dankeschön
mit besorgnis musste ich vor einigen monaten feststellen, dass bei meinem 5 jährigen fjordi nix mehr voran ging. er war faul,ist oft gestolpert,war wenig zu motivieren und ist eigentlich nur noch durch die gegend geschlurft dass es mit so einer arbeitshaltung schwer ist muskeln aufzubauen bzw. zu halten versteht sich leider von selbst.es ging nichts mehr vorwärts - ganz im gegenteil. abwechslungsreiches programm, motivationsspielchen aller art führten auch zu nichts. da er eher von der faulen sorte ist, habe ich sehr lange das problem in seinem kopf gesucht ohne weiter zu forschen. ich habe zwar gespürt, dass etwas nicht stimmt,aber konnte es nicht näher einordnen.
gott sei dank hatte danee die idee, dass wir doch unsere ponys einfach mal prophylaktisch von einem osteopathen behandeln lassen könnten. Sie hat sich schlau gemacht und ist im internet auf simone gestossen. wir haben sehr schnell einen termin bekommen und ich hab ehrlich gesagt wenig erwartet.
tja, und dann hat sich sooooooooo viel verändert. sehr einfühlsam, verständnisvoll, ruhig, kompetent und respektvoll hat simone mein pony von oben bis unten durchgecheckt und hat gleich gesehen wo der schuh drückt bzw. der rücken zwickt nach ca. einer stunde (in der sie uns auch alles genau erklärt hat ) war das becken wieder gerade, die wirbel eingerenkt und das pony glücklich...bereits ab dem nächsten tag war er aufmerksam, hat mitgearbeitet, flott und viel viel wacher bei der arbeit. er lässt sich jetzt williger vorantreiben und wir haben innerhalb von 4 wochen riesenfortschritte gemacht. Nach zwei nachbehandlungen kann ich jetzt sagen, dass ich dank simone ein neues pony habe. Er hat sich um 180° gedreht und ist kaum wiederzuerkennen. ich kann simone wirklich weiter empfehlen und bin sehr sehr begeistert von ihrer art, ihrem fachwissen und ihrem erfolg bei meinem kleinen.
liebe simone, vielen vielen dank für deine hilfe
sagen bummi & michaela
 

Danee hat am 17.10.2010 21:51:36 geschrieben :

;o)))
Liebe Simone,
ich wollte mich auf diesem Wege nochmal ganz herzlich für die Behandlung an meiner Isistute Snerpa bedanken...ich muss sagen ich war sehr beeindruckt, was Du über mein Pferd wusstest ohne dass ich viel erzählt hatte...erstaunlich was sich alles aus den Wirbeln herauslesen lässt. Alle Probleme, die ich mit ihr hatte, waren plötzlich logisch und hingen zusammen...aus vielen Baustellen wurde eine große...und schon nach der ersten Behandlung schienen die Problemchen wie weggeblasen !!! Und als dann auch noch der Husten und die dicken Sehnen verschwanden war ich sprachlos...! Meine kleine Rennsemmel ist jetzt erst recht nicht mehr zu bremsen und fetzt zufrieden durchs Gelände...ab jetzt schmerzfrei und mit geradem Becken und gerichteten Wirbeln...viel lockerer und besser als zuvor !!! Ich bin so froh, dass ich Dich übers Internet gefunden habe. Es ist echt unglaublich, wie einfach es sein kann seinem Pferd zu helfen, wenn man sich nur traut...schlimm genug, dass es viele Pferdebesitzer gibt, die auf den Problemen weiterreiten...dank Dir gehöre ich jetzt nicht mehr dazu ! ;o))) Also nochmal 1000 Dank...und an alle die das lesen...bitte traut euch...ihr werdet es nicht bereuen..!!! In diesem Sinne...liebe Grüsse aus Bayern...Danee
 

Petra Kuhn hat am 15.10.2010 11:13:01 geschrieben :

erster Dornkurs in Ruderatshofen
Liebe Simone, lieber Robby,
jetzt ist es erstmal an der Zeit für ein dickes fettes merci!! Bin total begeistert und auch erstaunt über das, was ich kann, weil du/ihr es mir/uns beigebracht habt. Kein Hexenwerk, keine Geheimwissen, dass nur der Therapeut beherrscht, nein - im Gegenteil - reine mechanische Logik! Dein Kurs, der sehr sehr smart mit dem Menschen begann und dann gekonnt den Schwenk aufs Pferd nahm, war wirklich sehr sehr gut. Anschauliche Illustrationen dank Dummy und Vorführhund, da konnte einfach jeder folgen. Die 2 Tage Pferd zeigen einem dann schon, was man an Technik aber auch Mukkis braucht - genauso wie das sensible Händchen - oder besser der Daumen!! - fürs Erfühlen. Ich habe mehr gelernt, als ich dachte. Hab es prompt auch schon angewandt, bei Katze, Pferd und Mensch. Die Ergebnisse sind genauso beeindruckend, wie beim Kurs - und es macht mir sehr viel Spaß und Freude, so zu helfen. Hut ab, vor allen, die das hauptberuflich tun - und allen, die dazustoßen oder hierherfinden - nur Mut: probiert es aus - ich denke, das kann jeder lernen, der nur will!!
Simone und Robbie - euch viel Erfolg, macht weiter so - und maybe one day, the dream of the American white-fence-farm comes true
Danke, Petra
 

Fanny Volkert (Homepage) hat am 12.10.2010 12:39:00 geschrieben :

Dornkurs
Liebe Simone,
auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal für deinen tollen, lehrreichen und informativen Kurs bedanken. All dein weiter gegebenes Wissen, deine Tips und Erfahrungen machten diese 4 Tage überaus lohnenswert. Ich hoffe im Sinne der Tiere, das noch viele Menschen deine Kurse besuchen. Ich freue mich auf einen regen Informations- und Erfahrungsaustausch in den kommenden Jahren und wünsche dir weiterhin viele zufriedene Kunden.
Alles Gute für dich und deine Familie und viele liebe Grüße aus dem Schwarzwald, Fanny
 

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >