Gästebuch

Gästebuch

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 128 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >


Marie-Christin Kampichler hat am 12.10.2010 11:54:17 geschrieben :

Dorn-Kurs
Hallo meine liebe Simone!
Vielen Dank für den tollen Kurs,den du gehalten hast! Ich fand besonders gut, dass wir zuerst an uns selbst fühlten,wie es ist ein schiefes Becken zu haben oder Wirbel,die nicht an ihrem Platz sind... so können wir uns besonders gut in unsere tierischen Patienten hineinversetzen und wissen, was sie für Schmerzen empfinden müssen. Jetzt werde ich gleich als erstes meinen eigenen Hund gerade richten und dank deiner tollen Tips ihre Ernährung (wieder einmal) umstellen und sie mithilfe der Akupunktur auf Vordermann bringen, damit meine alte Maus noch einige schöne und beschwerdefreie Jahre vor sich hat
Der langen Rede kurzer Sinn, ich bin echt froh, dass ich so jemanden wie dich kennen lernen durfte, weil man sich bei dir gut aufgehoben fühlt, du ein riesiges Fachwissen und auf jede Frage eine Antwort parat hast und man einfach deine Freude an der Arbeit sehen kann, weil es dir wirklich am Herzen liegt, anderen zu helfen und du bei jedem Patienten immer aufs Neue dein bestes gibst!
Wir bleiben auf jeden Fall in Kontakt und ich freue mich schon jetzt auf unser nächstes Treffen
bis bald und liebe Grüße aus Österreich
Marie

 

Susanne Schmidt (Sanne) hat am 11.10.2010 12:20:50 geschrieben :

Genialer Dornkurs
Liebe Simone, lieber Robby,

der Kurs war supergenialhyperpyramidonal. Nein echt, Du hast darauf geachtet, dass neben der Theorie die Praxis der wirklich große Part war und auch wenn man mal frustriert war (ich fühl da aber nix - so ist es mir ja ergangen), hast Du uns immer wieder geduldig gezeigt, wo der Wirbel schief hängt.
Der Kurs hat großen Spass gemacht und ich glaube, wir sind alle mit dem Gefühl rausgegangen mit Lust an unsere ersten Tiere zu gehen und zu helfen.
Ich hoffe, Du wirst noch viele dieser Kurse abhalten und andere Teilnehmer ebenso motivieren.

Liebe Grüße

Susanne
 

Rico hat am 24.09.2010 00:46:45 geschrieben :

Tolle Seite
Hallo Simone,
Deine seite ist echt toll geworden,(Wie man es von einem Profi gewöhnt ist) Bleib so wie du bist. Liebe Grüsse Rico
 

ille hat am 14.08.2010 16:28:35 geschrieben :

Gratulation
Hallo Simönchen,
gratuliere Dir auf diesem Weg zu Deiner 1a bestandenen Prüfung. Viel Erfolg bei Deinen Behandlungen an Tieren. Tolle Resonanz, tolle Homepage. Wünsche Euch einen erholsamen Urlaub und freue mich auf baldiges Wiedersehen mit oder ohne Motorrad.
Küsschen Ille
 

Jürgen Schütz (Homepage) hat am 08.08.2010 22:25:25 geschrieben :

Behandlung
Liebe Frau Quaeck,
vielen Dank für die super Behandlung unseres Eyvinurs. Er läuft wieder entspannt und kann sich endlich wieder auf beiden Händen vernünftig biegen. Man merkt ihm seine Zufriedenheit an.
Auch bei Phönix scheint die Behandlung schon zu wirken. Nochmals vielen Dank. Wir freuen uns auf die Nachkontrolle.

 

Petra (Homepage) hat am 26.07.2010 16:15:27 geschrieben :

3 Pferde wieder o.k.
Simone vielen Dank.
Unsere 3 behandelten Pferde laufen wieder super.
LG Petra
 

Susanne hat am 23.07.2010 21:23:34 geschrieben :

Pesus der Bewegungsakrobat
Bei uns im Stall hattest du schon beachtliche Erfolge erzielt und nachdem mein Wallach meinte er müsste sein Hinterbein durch das Boxengitter stecken, hast du bei ihm ein schiefes Becken und blockierte Wirbel festgestellt.Bereits nach der ersten Behandlung lief er wieder deutlich besser. Ich werde dich sicher wieder anrufen wenn mein Pferd wieder akrobatische Übungen macht.
Vielen lieben Dank Susanne und Pesus
 

Dagmar Heindl hat am 15.07.2010 01:57:10 geschrieben :

kein Stolpern mehr !
Liebe Simone. Nachdem Du bei unserem Tinker Petro warst.... KEIN STOLPERN mehr. Jetzt macht reiten wieder Spaß. Vielen DANK nochmal. Lg Dagmar u. Simone
 

Maria hat am 20.06.2010 19:09:46 geschrieben :

Colorado
Liebe Simone,
als erstes Mal, vielen Dank für Deine Hilfe.
Und nun meine Geschichte.
Mein 10 jähriger Criollo Wallach Colorado hatte bis vor 3 Monaten immer Probleme sich zu biegen und ist auch des öfteren beim Ausreiten im Gelände gestolpert.
Als der Hufschmied da war und gesehen hat wie er läuft, hat er Ihn abgetastet und nur gemeint, dass er entweder total verspannt ist oder vielleicht auch ein paar Wirbel ausgerenkt hat.
Ich hab Dich dann über die Zeitung gefunden und Dich gleich angerufen. Du hattest dann auch schon ein paar Tage darauf Zeit für mich und hast Ihn dir angeschaut. Er hatte ein schiefes Becken und durch die einseitige Belastung dann auch dementsprechend in der diagonalen Schulter Probleme. Ein paar Wirbel waren noch draußen und der Atlas war bei Ihm auch fest.
Du hast Ihn erst mal wieder im Becken gerade gestellt. Die Schulter und die Wirbel hast du auch wieder in die richtige Position gebracht und den Atlas gelöst.
Nach 2 Wochen bist Du zum Nachschauen gekommen und in der Zwischenzeit durfte ich mit Ihm immer spazieren gehen, damit sich die Bänder um die Gelenke wieder spannen und alles am richtigen Platz bleibt.
Sie hat auch festgestellt, dass er im Ellenbogengelenk eine ziemliche Entzündung hatte. Die haben wir dann mit Hilfe von Schüssler Salzen auch wieder in Ordnung bekommen.
Da das Ganze schon eher eine langwierigere Sache war, musste Sie bei mir öfter kommen bis alles gepasst hat.
Inzwischen ist er wieder quietschlebendig und hat viel Freude am Laufen.
Simone, nochmals vielen Dank und ich werde Dich wo ich nur kann weiter empfehlen.
Liebe Grüße Maria
 

Michi (Homepage) hat am 28.05.2010 17:57:11 geschrieben :

Jessi geht wieder an der Kutsche
Hi Simone,
Danke für Deine Hilfe. Jessi läuft schon viel, viel besser. Wir haben sogar schon angespannt und sind gefahren.
Ende November 2009 ist Jessi auf der Koppel ausgerutscht, stand dann 10 Wochen in der Box; Verdacht auf einen Haarriss im Becken, laut Tierarzt.
Nach dieser Zeit war die Lahmheit genauso wie vorher. Durch Internet sind wir dann auf Dich gekommen. Diagnose: Becken total schief, Schulter vorne fest, Halswiebel verschoben.Jessi wurde dann entsprechend behandelt. Wir mussten übungen mit ihr machen und nach 14 tagen hast du nochmal therapiert. Wir haben dann weiter fleißig die Übungen gemacht.... und heute ist sie fast komplett lahmfrei!
Grüße auch an unseren Hufschmied Robby, wir bleiben in Kontakt.
Herzliche Grüße
Michi mit dem Offenstall-Team
 

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >